Apple sieht sich Klage wegen iMac-Farben gegenüber

Dienstag, 1. April 2008 14:41
Apple

Der US-Computerhersteller Apple sieht sich einer Klage von einem iMac-Besitzer gegenüber. Der Besitzer wirft dem US-Computerpionier vor, mit seinen Werbeaussagen bezüglich der Farbdarstellung auf iMac Rechnern die Konsumenten getäuscht zu haben.

In Werbeprospekten wirbt Apple damit, dass der iMac Millionen von Farben auf dem Display darstellen könne. Dies sei jedoch falsch, behauptet nunmehr der iMac-Besitzer. Vielmehr könne der iMac Monitor lediglich 262.144 Echtfarben darstellen, so der Vorwurf des iMac-Kunden. Apple selbst wollte sich zu dem Vorwurf zunächst nicht äußern.

Folgen Sie uns zum Thema Apple und/oder Hardware via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...