Apple sichert sich Speicher-Versorgung

Montag, 21. November 2005 16:46
Apple

NEW YORK - Der amerikanische Computerpionier und iPod-Hersteller Apple Computer (Nasdaq: AAPL, WKN: 865985) will sich durch Vorauszahlungen in Höhe von insgesamt 1,25 Mrd. US-Dollar in den nächsten drei Monaten im Rahmen langjähriger Abkommen die Versorgung von Flashspeichern sichern. Flashspeicher kommen insbesondere in Apples Verkaufsschlager, dem Musik-Player iPod zum Einsatz.

So wird Apple unter anderem jeweils 250 Mio. US-Dollar an Intel und Micron zahlen, um sich entsprechende Produktionskapazitäten zu sichern. Weitere Mittel werden an Samsung Electronics und Toshiba fließen, welche die Versorgung mit Flash-Speicherchips sicherstellen sollen. Die einzelnen Lieferabkommen mit den beteiligten Firmen erstrecken sich zunächst bis zum Jahre 2010.

Meldung gespeichert unter: NAND-Flash

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...