Apple setzt Zwei-Faktor-Authentifizierung für iCloud um

iCloud künftig mit Zwei-Faktor-Authentifizierung

Mittwoch, 17. September 2014 16:06
Apple iCloud Logo

CUPERTINO (IT-Times) - Schon unmittelbar nachdem erste Privatfotos von Prominenten im Netz aufgetaucht sind und sich Gerüchte über gehackte iCloud-Konten im Netz verbreiteten kündigte Apple mehr Sicherheit für seinen Online-Speicherservice iCloud an.

Nunmehr lässt Apple Taten folgen. Am Vortag hat Apple damit begonnen zusätzliche Sicherheitsfunktionen für iCloud-Konten auszurollen. Dazu gehört auch eine Zwei-Faktor-Authentifizierung. Hierzu muss der iCloud-Nutzer künftig neben Nutzernamen und Passwort noch einen zusätzlichen Passcode eingeben, der via SMS auf das Telefon gesendet wird, um Zugang zur iCloud zu erhalten. Allerdings ist die Zwei-Faktor-Authentifizierung keine Pflicht, sondern nur eine Option. Jedoch empfiehlt Apple seinen Nutzern die Zwei-Faktor-Authentifizierung zu nutzen.

Meldung gespeichert unter: Apple iCloud

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...