Apple setzt in Österreich auf Penny

Freitag, 21. Dezember 2007 08:58
Apple

Der US-Computerkonzern Apple setzt bei der Vermarktung seines iPhones in Österreich auch auf die Lebensmittelkette Penny. Ab heute steht das Apple-Handy für 799 Euro ohne Vertrag in ausgesuchten Filialen (Granz, Salzburg, Wien) des österreichischen Discounters.

Laut Angaben von Penny sei das iPhone für alle Mobilfunknetze offen. In Deutschland wird das iPhone nach einer Gerichtsentscheidung wieder mit einem 2-Jahresvertrag für 399 Euro angeboten. In Frankreich verkauft die France Telecom das iPhone ohne Vertrag und Sim-Lock-Sperre für 749 Euro.

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...