Apple senkt Eintrittsbarrieren für mobiles Werbenetz iAd

Freitag, 17. Februar 2012 08:01
Apple_iAd.gif

CUPERTINO (IT-Times) - Nachdem sich das mobile Werbenetzwerk iAd von Apple weiterhin schwer gegenüber Google tut, hat Apple nunmehr den Mindesausgabepreis für eine iAd-Kampagne auf 100.000 US-Dollar gesenkt, so der Branchendienst AdAge.

Zuvor hatte Apple für sein iAd-Werbenetz Mindestausgaben von einer Mio. US-Dollar pro Kampagne gefordert. Zusätzlich senkt Apple die iAd-Provision von 40 auf 30 Prozent im Bezug auf den einbehaltenen Gewinn, um zusätzliche Entwickler für seine Werbeplattform zu gewinnen. Zuletzt verlor Apple Marktanteile im mobilen Werbemarkt an Google. Google dominierte den auf 630 Mio. Dollar taxierten mobilen Werbemarkt im Jahr 2011 mit einem Marktanteil von 24 Prozent, während der Marktanteil Apples von 19 auf 15 Prozent zurückging. (ami)

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...