Apple schluckt Mobile-Start-up Cue

Mobile-Apps

Freitag, 4. Oktober 2013 09:26
Cue_Logo.gif

CUPERTINO (IT-Times) - Der iPhone-Hersteller Apple hat sich offenbar durch eine weitere kleine Übernahme verstärkt. Apple soll nach Informationen von Branchenkreisen das Social-Start-up Cue für 40 bis 60 Mio. US-Dollar aufgekauft haben, wie der Branchendienst TechCrunch berichtet. Apple wollte sich zu der Übernahme bislang nicht offiziell äußern.

Cue hat inzwischen seine iPhone-App geschlossen. Cue war im Jahr 2012 aus dem Social-Start-up Greplin hervorgegangen und hatte sich im Vorjahr in Cue umbenannt. Cue hatte zuvor einen Personal-Assistenten für das iPhone angeboten. Auf der Webseite gab Cue die Einstellung des Services bekannt. Kunden, die Cue Premium via Abo erworben haben oder die iOS gekauft haben, sollen eine Rückerstattung des Kaufbetrages erhalten, wie es auf der Webseite von Cue heißt. Marktbeobachter glauben nunmehr, dass Apple (Nasdaq: AAPL, WKN: 865985) die von Cue übernommenen Techniken in sein iOS 7 Mobile-Betriebssystem integrieren wird.

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...