Apple schließt vorübergehend Beijing Store

Freitag, 1. Oktober 2010 10:22
Apple

BEIJING (IT-Times) - Der US-Computerhersteller Apple hat vorübergehend seinen Apple Store in Beijing geschlossen. Hintergrund war der Ansturm von Schwarzmarkthändlern, welche die iPhone 4-Bestände des Unternehmens aufgekauft hatten, meldet der Branchendienst 9 to 5 Mac.

Apple hatte zuvor offenbar das Verkaufslimit aufgehoben, wodurch jeder Konsument mehr als zwei iPhone 4 Smartphones kaufen konnte. Dieser Schachzug hatte offenbar Schwarzmarkthändler auf den Plan gerufen, die kurzer Hand die Lagerbestände an iPhone 4 Handys aufgekauft haben. Medien berichten von Personen, die den Store mit 20 bis 30 iPhones verlassen haben, um die Geräte an vorbeilaufenden Passanten anzubieten, heißt es. (ami)

Folgen Sie uns zum Thema Apple und/oder Telekommunikation via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2017. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...