Apple schließt vorübergehend Beijing Store

Freitag, 1. Oktober 2010 10:22
Apple

BEIJING (IT-Times) - Der US-Computerhersteller Apple hat vorübergehend seinen Apple Store in Beijing geschlossen. Hintergrund war der Ansturm von Schwarzmarkthändlern, welche die iPhone 4-Bestände des Unternehmens aufgekauft hatten, meldet der Branchendienst 9 to 5 Mac.

Apple hatte zuvor offenbar das Verkaufslimit aufgehoben, wodurch jeder Konsument mehr als zwei iPhone 4 Smartphones kaufen konnte. Dieser Schachzug hatte offenbar Schwarzmarkthändler auf den Plan gerufen, die kurzer Hand die Lagerbestände an iPhone 4 Handys aufgekauft haben. Medien berichten von Personen, die den Store mit 20 bis 30 iPhones verlassen haben, um die Geräte an vorbeilaufenden Passanten anzubieten, heißt es. (ami)

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...