Apple-Rivale Xiaomi will in den afrikanischen Markt einsteigen

Smartphone-Markt in Afrika

Montag, 24. August 2015 16:23
Xiaomi Logo

BEIJING (IT-Times) - In China hat der Smartphone-Hersteller Xiaomi bereits die Spitzenposition von Apple zurückerobert. Nachdem Markteintritt in Indien und Brasilien, nimmt Xiaomi nunmehr auch Afrika ins Visier.

Nach einem Bericht des US-Wirtschaftsmagazin Forbes hat Xiaomi bereits ein Abkommen mit dem afrikanischen Vermarkter Mobile in Africa Limited geschlossen, um seine Smartphones in 50 Ländern der Sub-Sahara-Region und Afrika zu verkaufen. Die Expansion sieht auch den Verkauf von Xiaomi Smartphones in Online-Stores in 14 Ländern vor, die von Mobile in Africa eingerichtet werden sollen. Eine ähnliche Strategie hatte Xiaomi im Vorfeld schon in Brasilien (Foxconn) und in Indien (Redington) gefahren.

Zuletzt konnte Xiaomi eine Rekordzahl von Redmi Note 2 Smartphones verkaufen. (ami)

Folgen Sie uns zum Thema Xiaomi, Telekommunikation und/oder Smartphone via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Smartphone

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...