Apple-Rivale Fitbit wächst um 250 Prozent - Erwartungen übertroffen

Fitbit profitiert vom Fitness-Boom und meldet Rekordquartal

Donnerstag, 6. August 2015 08:54
Fitbit

SAN FRANCISCO (IT-Times) - Der Wearable-Spezialist und Anbieter von Fitness-Bändern hat im vergangenen zweiten Quartal 2015 die Markterwartungen der Wall Street spürbar übertreffen können. Dennoch zeigten sich Investoren enttäuscht, Fitbit-Aktien verloren nachbörslich 13 Prozent.

Für das vergangene zweite Quartal 2015 meldet Fitbit einen Umsatzsprung um 253 Prozent auf 400,4 Mio. US-Dollar. Das internationale Geschäft wuchs um 250 Prozent gegenüber dem Vorjahr, wobei Fitbit im jüngsten Quartal 4,5 Millionen Smartbänder verkaufen konnte.

Der bereinigte Nettogewinn (Non-GAAP) kletterte von 18,3 Mio. auf 51,3 Mio. US-Dollar oder 21 US-Cent je Aktie, womit Fitbit die Markterwartungen der Wall Street spürbar übertreffen konnte. Analysten hatten im Vorfeld nur mit Einnahmen von 319 Mio. Dollar sowie mit einem Nettogewinn von acht US-Cent je Aktie gerechnet. Die Bruttomargen blieben mit 47 Prozent allerdings etwas hinter den Erwartungen (48 Prozent) zurück.

Meldung gespeichert unter: Wearables

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...