Apple - Random House künftig im iBookstore

Donnerstag, 3. März 2011 08:21
Apple

CUPERTINO (IT-Times) - Als Apple im April 2010 seinen iBookstore startete, fehlte mit Random House eines der wichtigsten Verlagshäuser. Inzwischen hat man offenbar bei Random House umgedacht und wird seine eBooks künftig auch über die iBooks App verkaufen, meldet AppleInsider.

Apple-Chef Steve Jobs hat inzwischen bestätigt, dass Random House künftig im iBookstore vertreten sein wird, wodurch der gesamte Katalog des Unternehmens bestehend aus 17.000 eBooks im iBookstore von Apple zur Verfügung stehen wird. Andere Verlagshäuser wie HarperCollins, Hachette, Penguin, Macmillan und Simon & Schuster waren bereits seit dem Marktstart des iBookstores mit an Board. (ami)

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...