Apple plant eigene Stores in West-China

Direkter Vertrieb

Montag, 18. Juni 2012 17:17
Apple

SHENZHEN (IT-Times) - Mit dem iPad von Apple gab es Probleme bei der Markteinführung in China. Doch so schnell gibt man im Hause Apple nicht auf. Stattdessen sollen neuen Stores in Shenzhen und Chengdu gebaut werden.

Durch eine verstärkte Präsenz auf dem chinesischen Markt erhofft sich Apple Inc. (Nasdaq: AAPL, WKN: 865985) offenbar, dass zukünftige Schwierigkeiten bei Produktstarts ausbleiben. Mit fünf großen Stores ist das US-Unternehmen nach Angaben des Branchendienstes China Tech News bereits im chinesischen Hauptland vertreten.

Auch der Bau der beiden neuen Standorte war kein leichter Akt: Lange musste auf die Erlaubnis der chinesischen Regierung gewartet werden, die im Mai dieses Jahres dann schließlich gefällt wurde. (lsc/rem)

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...