Apple Pay: Australische Banken bekommen keinen Einblick in das Online-Bezahl-System

Online-Payment

Dienstag, 29. November 2016 16:50

CANBERRA/CUPERTINO (IT-Times) - Der iPhone-Hersteller Apple Inc. hat einen  Erfolg gegen australische Banken erzielt. Diese wollen einen besseren Einblick in das Bezahlsystem bekommen.

Apple Pay to go

Die größten australischen Banken haben sich zusammen geschlossen, um gegen die Online-Payment Lösung Apple Pay vorzugehen. Sie wollten Apple zwingen, ihnen einen Zugang zu dem Payment-System zu verschaffen.

Apple gab an, den Banken aufgrund von Bedenken in Sachen Sicherheit und Privatsphäre keinen Einblick in ihre Near-Field Communications Controller-Technologie gewähren zu wollen.

Allerdings sei Apple weiterhin bereit, die Bezahllösung in Zusammenarbeit mit einzelnen Banken an deren Kunden zu bringen. Der australische kartellrechtliche Behörde gab nun an, den Banken einen gemeinsamen Boykott von Apple Pay zu untersagen.

Meldung gespeichert unter: Apple Pay

© IT-Times 2017. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...