Apple Pay: Apple soll 15 US-Cent pro 100 Dollar Umsatz erhalten

Mobiler Zahlungsdienst

Dienstag, 16. September 2014 07:55
Apple Pay

CUPERTINO (IT-Times) - In der Vorwoche präsentierte Apple nicht nur seinen neue iPhone-Generation, sondern mit Apple Pay auch gleich einen neuen mobilen Zahlungsdienst. Dieser könnte sich für Apple zu einem lukrativen Geschäft entwickeln.

Wie die Financial Times mit Verweis auf vertraute Personenkreise berichtet, soll Apple von den Banken 15 US-Cent pro 100 US-Dollar Umsatz erhalten, der über den mobilen Zahlungsdienst abgewickelt wird. Dies sei der Preis für das Privileg, bei Apple Pay mitmachen zu dürften, heißt es. Der iPhone-Erfinder hatte für Apple Pay bereits mehrere Banken und Kreditkartenanbieter (Visa, Mastercard und American Express) als Partner gewinnen können. Das Geschäft mit der Zahlungsabwicklung gilt als lukrativ. Allein in den USA werden täglich Transaktionen im Wert von 12 Mrd. Dollar abgewickelt. (ami)

Meldung gespeichert unter: Mobile Payment

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...