Apple muss mit Lieferengpässen beim iPad mini und iMac rechnen

iPad mini und neue iMacs

Freitag, 30. November 2012 08:05
Apple Headquarter

TAIPEI (IT-Times) - Neue Meldungen aus dem fernen Osten verheißen nichts Gutes für den Mac-Hersteller Apple. Nach einem Bericht von DigiTimes zu Folge sollen LG Display und AU Optronics weiter mit Display-Produktionsproblemen kämpfen, was vor allem den neuen iPad mini Tablet von Apple treffen könnte.

LG Display gilt aktuell als einziger Display-Lieferant für die neuen iMacs, die am 30. November auf den Markt kommen. Auch hier soll es Produktionsprobleme und Lieferengpässe geben. LG hat dem Bericht zufolge einen völlig neuen Massenproduktionsprozess entwickeln müssen, um Design-Anforderungen der neuen iMacs gerecht zu werden. Als Ergebnis der Lieferschwierigkeiten darf Apple lediglich auf sechs Millionen Einheiten, statt der anvisierten zehn Millionen iPad mini Auslieferungen im vierten Quartal 2012 hoffen, heißt es. (ami)

Folgen Sie uns zum Thema Apple und/oder Hardware via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...