Apple Music geht offenbar mit 20.000 Indie-Labels an den Start

Musik-Streaming

Donnerstag, 25. Juni 2015 07:48
Apple

CUPERTINO (IT-Times) - Pünktlich zur Markteinführung seines neuen Streaming-Musikdienstes Apple Music Ende Juni hat sich der Mac-Hersteller Apple durch einen Deal mit Indie-Labels wie Merlin und dem Powerhouse Beggars Group weitere Musik-Rechte gesichert, berichtet der Branchendienst Billboard.

Nachdem sich Apple dazu entschieden hat, auch während der kostenlosen Trial-Phase  Musikern Geld zu bezahlen, wurde offenbar eine Einigung mit den Musikverbänden Merlin und Beggars Group möglich. Die Beggars Group besteht aus vier Musik-Labels 4AD, XL, Matador und Rough Trade und steht unter anderem hinter der Karriere von Adele, aber Radiohead, The Prodigy und anderen.

Meldung gespeichert unter: Apple Music

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...