Apple: Miese Arbeitsbedingungen bei iPhone Zulieferern

Electronic Manufacturing Services (EMS)

Dienstag, 10. Dezember 2013 17:34
Apple

CUBERTINO (IT-Times) - In der Vergangenheit stand Foxconn als Zulieferer von Apple unter massiver Kritik. Das Unternehmen soll Arbeiter unter unwürdigen Verhältnissen angestellt haben. Offenbar ist es um einen anderen Zulieferer kaum besser gestellt.

Mehrere Arbeiter sollen in einer iPhone-Fabrik in China ums Leben gekommen sein. Darunter war offenbar ein 15 jähriges Kind, das an einer Lungenentzündung litt und trotzdem weiterarbeitete. In der Fabrik soll das iPhone 5c produziert werden. Das behauptet China Labor Watch, eine Arbeitsrechtsschutz-Organisation aus New York. Diese Nichtregierungsorganisation hatte bereits in der Vergangenheit Bedenken über die Arbeitsverhältnisse in der betreffenden Fabrik geäußert. Das fragliche Produktionshaus befindet sich in Shanghai und wird von Pegatron, einem taiwanischem Zulieferer von Apple betrieben.

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...