Apple meldet Rekordzahlen: Gewinn um 70 Prozent gestiegen - Aktien deutlich schwächer

Dienstag, 19. Oktober 2010 08:58
AppleCampus3.gif

CUPERTINO (IT-Times) - Der US-Computerhersteller Apple hat seinen Nettogewinn im vergangenen Septemberquartal um 70 Prozent steigern und die Markterwartungen der Analysten deutlich übertreffen können. Allerdings entwickelten sich die Gewinnmargen rückläufig, so dass Apple-Aktien im nachbörslichen Handel um mehr als sechs Prozent nachgeben.

Für das vergangene vierte Fiskalquartal 2010 meldet Apple (Nasdaq: AAPL, WKN: 865985) einen Rekordumsatz von 20,34 Mrd. US-Dollar, nach Einnahmen von 12,21 Mrd. US-Dollar in der Vorjahresperiode. Der Nettogewinn kletterte dabei um 70 Prozent auf 4,31 Mrd. US-Dollar oder 4,64 Dollar je Aktie, womit Apple die Markterwartungen der Analysten deutlich übertreffen konnte.

An der Wall Street hatte man im Vorfeld mit Einnahmen von 18,9 Mrd. US-Dollar sowie mit einem Nettogewinn von 4,08 Dollar je Aktie gerechnet.

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...