Apple-Manager verhandeln iPad-Deal in Milliardenhöhe in der Türkei

Tablet PCs

Dienstag, 5. Februar 2013 08:04
Apple_iPad_HD_2.gif

ISTANBUL (IT-Times) - Apple-Manager befinden sich derzeit in der Türkei und verhandeln mit Regierungsvertretern über einen iPad-Deal in Milliardenhöhe, wie der Branchendienst Digital Trends berichtet.

Dabei geht es um einen Deal im Wert von 4,5 Mrd. US-Dollar und iPad Tablet PCs für die 15 Millionen Studenten in der Türkei, wie es heißt. An den Verhandlungen beteiligt ist unter anderem Apple Vice President for Education, John Couch, der sich mit dem türkischen Präsidenten Abdullah Gül getroffen hat, um verschiedene Aspekte zu erörtern. Apple hatte im Dezember 2012 seinen iTunes Store für Musik und Filme in der Türkei an den Start gebracht und diverse Mitarbeiter für neue Apple Stores in der Türkei eingestellt. Abdullah Gül war im Mai 2012 zu Besuch in Apples Hauptquartier, um verschiedene Projekte zu erörtern, berichtet der Branchendienst MacRumors. (ami)

Folgen Sie uns zum Thema Apple und/oder Hardware via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...