Apple: Lieferengpass bei iPhone 5s - wieder der übliche Marketing-Gag?

Smartphones

Mittwoch, 18. September 2013 09:41
Apple

CUPERTINO (IT-Times) - In China kann das iPhone 5s im Gegensatz zu den USA und Deutschland vorbestellt werden. Es kursieren Gerüchte, dass man dort bereits mit Lieferengpässen zu kämpfen hat - die übliche Panikmache?

Wieder einmal brodelt die Gerüchteküche. Wie verschiedene Tech-Blogs berichten, war das iPhone 5s in China, dem einzigen Markt, in dem Apple Vorbestellungen für das Gerät entgegen nimmt, innerhalb weniger Minuten in allen möglichen Ausführungen ausverkauft. Die Verfügbarkeit des iPhone 5c hingegen ist hoch, glaubt man Apples Online Store in China. Im Gegensatz zum iPhone 5s kann das Modell 5c auch in den USA vorbestellt werden.

Wie der Nachrichtendienst Reuters unter Berufung auf einen Mobilfunkanbieter berichtet, ist die Anzahl der Vorbestellungen für das 5c jedoch "nicht überwältigend", während man von Seiten der Netzbetreiber von dem zur Verfügung gestellten Kontingent des 5s eher enttäuscht ist.

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...