Apple kündigt Final Cut Pro X an

Mittwoch, 22. Juni 2011 08:37
Apple

CUPERTINO (IT-Times) - Der Mac-Hersteller Apple hat mit Final Cut Pro X eine neue überarbeitete Version seiner populären Videoschnittsoftware vorgestellt. Fast revolutionär ist das Feature Magnetic Timeline, womit sich Bildmaterial ohne Spuren schneiden lässt.

Mit Auto-Analysis hält ein weiteres Feature Einzug, wodurch Content automatisch kategorisiert wird. Um das Rendering im Hintergrund abzuwickeln, nutzt Final Cut Pro Multithreading und den Grafikchip. Aufgebaut ist Final Cut Pro X auf der modernen 64-bit Architektur und im Mac App Store für 299,99 US-Dollar bzw. 239,99 Euro verfügbar. (ami)

Folgen Sie uns zum Thema und/oder Apple via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...