Apple kauft verstärkt DRAM- und NAND-Flashspeicher aus Japan auf

Donnerstag, 22. September 2011 09:15
Apple

TAIPEI (IT-Times) - Der Mac-Hersteller Apple hat seine Käufe von DRAM- und NAND-Flashspeicher aus Japan forciert, wie der Branchendienst DigiTimes mit Verweis auf Industriequellen berichtet.

Damit will Apple seine Abhängigkeit vom Lieferanten Samsung Electronics reduzieren. Profitiert von den jüngsten Zukäufen sollen dabei insbesondere Toshiba und Elpida haben, heißt es. Samsung hält derzeit mehr als 40 Prozent der Marktanteile im weltweiten DRAM-Markt. Auch bei NAND-Flashspeichern gilt Samsung mit einem Marktanteil von 30 Prozent als die Nummer eins. (ami)

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...