Apple kappt die Bande zu Entwicklern auf der Krim

US-Sanktionen

Montag, 19. Januar 2015 14:13
Apple

CUPERTINO (IT-Times) - Der Streit um die Halbinsel Krim erreicht nunmehr auch die Technologiebranche. Der Mac-Hersteller Apple hat nach dem Beschluss von US-Sanktionen die Bande zu Entwicklern aus der Krim gekappt, wie der Branchendienst TechCrunch berichtet.

Dies bedeutet, dass Entwickler in dieser Region keine Apps mehr über den Apple App Store publizieren können. Der Schritt folgt nach dem auch Valve Krim-Nutzern den Zugang zu seiner Gaming-Plattform Steam verwährt hat. Apple fordert die betroffenen Entwickler dazu auf, Apple-Software und entsprechende Materialien zu löschen. Der Zugang zum Entwicklerportal ist ebenfalls für Entwickler von der Krim gesperrt. (ami)

Meldung gespeichert unter: Apps

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...