Apple kann mit hoher iPhone 5 Nachfrage weiterhin nicht Schritt halten

Smartphones

Donnerstag, 8. November 2012 10:42
Apple iPhone 5

CUPERTINO (IT-Times) - Apple hatte vor etwa sieben Wochen sein neues und mit einem größeren Display ausgestattete iPhone 5 auf den Markt gebracht. Seither versucht der Mac-Hersteller verzweifelt genügend Smartphones heranzuschaffen, denn die Nachfrage scheint nach wie vor höher als das Angebot.

Insbesondere beim Produktionspartner Foxconn tut man sich weiter schwer mit der hohen Nachfrage Schritt zu halten. Entsprechend äußerte sich Foxconn-Chef Terry Gou gegenüber Reuters. Man könne derzeit die hohe Nachfrage nicht erfüllen, so der Foxconn-Manager. Die Lieferzeiten bei iPhone 5 Bestellungen über die Apple-Webseite betragen weiterhin drei bis vier Wochen (alle Modelle). Sollte es zum diesjährigen Weihnachtsgeschäft zu einem Ansturm kommen, könnte sich dies negativ auf das Quartalsergebnis von Apple auswirken, wenn der iPhone-Hersteller die Nachfrage nicht erfüllen kann, fürchten Marktbeobachter.

Inzwischen kursieren Berichte, wonach Apple (Nasdaq: AAPL, WKN: 865985) auch die Foxconn-Einheit Foxconn International Holdings hinzuziehen wird, um die Liefersituation zu verbessern. Gou wollte diese Berichte aber nicht bestätigen. Im vierten Quartal 2012 dürften insgesamt 40 Millionen iPhones an Apple von Seiten der Komponentenhersteller geliefert werden, berichtet der Branchendienst DigiTimes mit Verweis auf Industriequellen. Im November dürften dem Bericht zufolge zwischen 13 bis 14 Millionen iPhone 5 Smartphones vom Band laufen, im Dezember dann sogar 16 bis 18 Millionen Einheiten, heißt es. (ami)

Folgen Sie uns zum Thema Apple und/oder Telekommunikation via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...