Apple: iPhone-Verkäufe offenbar deutlich höher als erwartet

Smartphones

Mittwoch, 21. Januar 2015 08:00
Apple iPhone 6 Plus

CUPERTINO (IT-Times) - Die Spannung steigt. Wie bereits am Vortag berichtet, wird Apple am kommenden Dienstag, den 27. Januar nach Börsenschluss seine Zahlen für das vergangene Dezemberquartal vorlegen. Nunmehr hat eine weitere Analystin ihre Verkaufsschätzungen für das iPhone nach oben korrigiert.

Morgan Stanley Analyst Katy Huberty geht nunmehr von 69 Millionen iPhones im vergangenen Quartal aus, wie der Business Insider berichtet. Zuvor hatte die Analystin noch mit 67 Millionen verkauften Apple-Telefonen gerechnet, nachdem die Wertpapierexpertin ursprünglich noch mit einem Absatz von 62 Millionen iPhone-Einheiten kalkuliert hatte. Die Analystin verweist auf den Nachfrage-Trend in der Zulieferkette bei Apple, sowie auf die Analyse der Suchanfragen aus dem Internet. Im Vorjahr konnte Apple 51 Millionen iPhones verkaufen. (ami)

Meldung gespeichert unter: iPhone 6

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...