Apple - iOS 7.1 wartet mit Warnhinweis nach In-App-Kauf auf

Mobile Betriebssysteme

Freitag, 14. März 2014 08:13
Apple_iOS7_new.gif

CUPERTINO (IT-Times) - Apple hat nach heftiger Kritik und nach einer Zahlung von 32,5 Mio. US-Dollar über unautorisierte In-App-Käufe gelernt und mit iOS 7.1 auch einen Warnhinweis eingeführt, der erscheint, wenn ein Nutzer zum ersten Mal einen In-App-Kauf tätigt.

Danach erscheint in iOS 7.1 ein Warnhinweis, wonach eine 15-minütiges Fenster für den nächsten In-App-Kauf zur Verfügung steht, bevor der Nutzer erneut sein Passwort eingeben muss, wie der Branchendienst AppleInsider anmerkt. Das 15-minütige Fenster ist bereits seit 2008 in iOS aktiv, jedoch kennen viele Anwender dieses Feature nicht. Mit dem Warnhinweis will Apple unautorisierte In-App-Käufe beispielsweise von Kindern unterbinden. In 2008 hatte ein 8-jähriges britisches Mädchen In-App-Käufe für Inhalte im Wert von über 6.000 US-Dollar über das iPhone des Vaters getätigt, worauf Apple wegen laxer Bestimmungen bezüglich In-App-Käufe ins Kreuzfeuer geraten war. (ami)

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...