Apple hat die Nase voll um Spekulationen über das iPhone 6

Smartphones

Freitag, 30. Mai 2014 18:09
Apple Sitz Miami

CUPERTINO (IT-Times) - Offenbar reicht es Apple mit den Spekulationen und Enthüllungen über das neue iPhone 6. Das Unternehmen will ungeplanten Informationen nun entgegen treten.

Apple hat eine Arbeitsgruppe ins Leben gerufen, die gegen Enthüllungen, vor allem aus China, über das neue iPhone 6 arbeiten soll - dies berichtet zumindest der Branchendienst BGR mit Verweis auf einen Twitter-Post von Sonny Dickson, einer nicht unbekannte Quellen in Bezug auf Apples Hardware. Demnach hat Apple sich deswegen sogar an die chinesischen Behörden gewandt. Laut Dickson sollen rund 200 Sicherheitsbeamte daran arbeiten, die zu ertappen, die „i6 Accessories“ verkaufen.

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...