Apple gewährt iPhone-Entwicklern mehr Freiheiten

Donnerstag, 2. Oktober 2008 09:37
Apple_iPhone_SDK_logo.gif

CUPERTINO - Der US-Computerhersteller Apple (Nasdaq: AAPL, WKN: 865985) wird die zuletzt kritisierte Gemeinhaltungsvereinbarung (Non-Dislosure Agreement, kurz NDA), welches Softwareentwickler unterzeichnen mussten, um am iPhone-Entwicklungsprogramm teilzunehmen, zurücknehmen.

Damit entfällt eine wichtige Hürde für Entwickler. Das NDA hatte unter anderem untersagt, dass sich Entwickler untereinander bezüglich der Arbeiten und Technologien, die im iPhone zum Einsatz kommen, unterhalten. Apple will nunmehr Entwicklern in der nächsten Woche eine neue Lizenzvereinbarung zukommen lassen, die für noch nicht veröffentlichte Software gilt.

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...