Apple fordert wieder 85 Mio. US-Dollar Schadensersatz von Samsung

Patentstreitigkeiten

Donnerstag, 11. April 2013 15:21
Apple Headquarter

NEW YORK (IT-Times) - Nachdem Samsung einen Patentstreit gegen Apple verloren hat und die International Trade Commission (ITC) Apple Recht gab, wonach Samsung ein Textauswahl-Patent von Apple verletzt hat, fordert Apple nunmehr wieder die Einsetzung der geforderten Schadensersatzsumme von 85 Mio. US-Dollar, berichtet CNET.

Im März hatte US-Richterin Lucy Koh noch die Schadensersatzsumme um rund 450,5 Mio. US-Dollar reduziert, nachdem Apple zunächst Schadensersatz in Höhe von 1,05 Mrd. US-Dollar gefordert hatte. Apple fordert nunmehr eine neue Anhörung und eine Neukalkulation des Schadens. Apple (Nasdaq: AAPL, WKN: 865985) wirft der US-Richterin vor, einen Fehler bei der Reduzierung der Schadensersatzsumme gemacht zu haben, da die Richterin bei der Schadensersatzkalkulation zwei Geräte ausgeschlossen hat.

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...