Apple feuert Map-Manager nach Karten-Debakel

Kartensoftware in iOS 6

Mittwoch, 28. November 2012 08:24
Apple

CUPERTINO (IT-Times) - Nachdem sich zahlreiche Nutzer über fehlerhafte Informationen im Zusammenhang mit der neuen Kartensoftware im Apple-Betriebssystem iOS 6 beschwert haben, hat Apple offenbar reagiert und den verantwortlichen Manager entlassen, wie Bloomberg berichtet.

Demnach soll Apple Senior Vice President Eddy Cue den Mapping-Chef Richard Williamson abgesetzt haben. Williamson zeichnete zuvor für das Mapping-Team verantwortlich. Cue soll nunmehr Rat bei Kartentechnik-Spezialisten suchen und mit der niederländischen TomTom in Verhandlungen stehen, um fehlerhafte Landkarten- und Navigationsdaten auszumerzen. Konkurrenten wie Nokia nutzten zuletzt die Probleme von Apple und stellen ihre eigene Karten-Anwendung für iOS vor. Auch Google soll an einer eigenen nativen Mapping-Lösung für iOS 6 arbeiten. (ami)

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...