Apple fährt R&D-Ausgaben stark nach oben

Forschung und Entwicklung

Freitag, 22. August 2014 16:15
Apple

CUPERTINO (IT-Times) - Im Zuge der Entwicklung neuer Produkte, hat Apple zuletzt seine Ausgaben für Forschung und Entwicklung (R&D) spürbar nach oben gefahren. Allein im dritten Quartal 2014 gab der Mac-Hersteller 1,6 Mrd. US-Dollar für Forschungs- und Entwicklungsprojekte aus, merkt der Branchendienst Mercury News an.

Dies entspricht eine Ausgabensteigerung von 38 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Im vierten Quartal 2014 dürften diese Ausgaben sogar um 60 Prozent gegenüber dem Vorjahr liegen, so eine Einschätzung der Investmentbank Morgan Stanley. Allein die massiv steigenden R&D-Ausgaben legen die Vermutung nahe, dass Apple weit mehr plant, als nur eine neue iPhone-Generation, die voraussichtlich im September auf den Markt kommen soll. (ami)

Folgen Sie uns zum Thema Apple und/oder Telekommunikation via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...