Apple expandiert in Europa und bringt neuen iPod

Mittwoch, 27. Oktober 2004 14:10
Apple

Der kalifornische Computerpionier Apple Computer (Nasdaq: AAPL, WKN: 865985) baut seinen europäischen Musik-Downloadservice iTunes weiter aus. Demnach können ab sofort auch Nutzer aus Österreich, Belgien, Finnland, Griechenland, Italien, Luxemburg, den Niederlanden, Spanien und Portugal Musiksongs zu einem Preis von 0,99 Euro pro Song herunterladen. Den Albumpreis setzt Apple mit 9,90 Euro an, womit der Computerhersteller das deutsche Preissystem übernimmt.

Das erweiterte Angebot wird jedoch nicht in der jeweiligen Landessprache, sondern in den Sprachen Englisch, Deutsch und Französisch offeriert. Ab November will Apple auch in Kanada mit einem eigenen iTunes Store am Start sein.

Meldung gespeichert unter: iPod

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...