Apple ermittelt wegen explodierter iPhones

Mittwoch, 19. August 2009 10:12
Apple

BRÜSSEL (IT-Times) - Der US-Computerhersteller Apple hat eigene Untersuchungen eingeleitet, nachdem diverse Medienberichte über überhitzende bzw. explodierte iPhones in Europa aufgetaucht sind, bestätigt eine Sprecherin der EU-Kommission.

Apple bewertet die Berichte als Einzelfälle und sieht kein generelles Problem im Zusammenhang mit seinem Smartphone, so Kommissionsprecherin Heleen Kearns gegenüber Reuters. Apple hat nunmehr die betreffenden Geräte von den Kunden angefordert und will diese näher untersuchen. In Frankreich war nach Medienberichten zufolge ein Teenager leicht verletzt worden, nachdem ein iPhone explodiert war. (ami)

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...