Apple erhält neues Patent für Text-zu-Sprache zugesprochen

Mittwoch, 12. Oktober 2011 14:56
Apple

CUPERTINO (IT-Times) - Das US-Patentamt hat Apple ein neues Patent im Bezug auf Text-zu-Sprache Konversation zugesprochen, meldet der Branchendienst Electronista. Das Patent beschreibt Methoden, wie Texteingaben auf eine Audio-Bibliothek zugreifen.

Eine große Rolle spielt dabei Metadata - hierdurch wird der Prozessor informiert, wie Textphrasen natürlicher bei der Aussprache klingen. Das Patent gilt als Hinweis darauf, dass Apple möglicherweise seine eigene Text-zu-Sprache Technologie verwenden wird, anstatt auf lizenzierte Technik von Nuance. (ami)

Folgen Sie uns zum Thema Apple und/oder Software via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2017. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...