Apple denkt an iPhone-Direktvermarktung in China

Dienstag, 27. November 2007 08:42
Apple

Nach einem Bericht der Beijing Business Today will der US-Computerkonzern Apple in China eigene iPhone Stores errichten, um sein Mobilfunktelefon iPhone auch direkt an Kunden zu vermarkten. Offiziell wollte sich Apple zu etwaigen Plänen nicht äußern.

Zuletzt berichteten chinesische Medien, dass sich Apple in Verhandlungen mit Chinas größtem Mobilfunk-Provider China Mobile im Hinblick auf den iPhone-Vertrieb in China befinde. Jedoch habe man bis dato noch keine Einigung erzielen können, hieß es. Zuletzt hieß es, dass Apple sein iPhone in 2008 in Asien und damit auch in China auf den Markt bringen will.

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...