Apple dementiert Blockade von Google Voice

Montag, 24. August 2009 10:16
Apple

CUPERTINO (IT-Times) - Der US-Computerhersteller Apple hat Medienberichte dementiert, wonach das Unternehmen die Google-Anwendung „Google Voice“ für das iPhone blockiert hat. Einen entsprechenden Brief hat der kalifornische Hersteller an die Federal Communications Commission (FCC) übersandt.

De FCC untersucht derzeit die Blockade von Google Voice im Rahmen einer größeren Untersuchung in der Mobilfunkindustrie, inwieweit Verbraucherrechte verletzt wurden. Die FCC hatte zuvor entsprechende Anfragen an Apple, Google und AT&T gerichtet.

Laut Apple-Managerin Catherine Novelli habe Google Voice die Aufnahmebedingungen von Apple nicht erfüllt, da die Anwendungen zu stark in das Gerät eingreife. (ami)

Meldung gespeichert unter: Google Voice

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...