Apple CEO Tim Cook äußert sich über die Zukunft von Augmented Reality (AR)

AR-Brille von Apple wird noch länger auf sich warten lassen

Donnerstag, 12. Oktober 2017 13:09

LONDON (IT-Times) - Apple-Chef Tim Cook hat sich im Interview über die Zukunft von Augmented Reality (AR) und entsprechender Brillen geäußert.

Timothy (Tim) Cook

Seit geraumer Zeit kursieren Gerüchte, wonach Apple selbst an solchen AR-Gläsern arbeitet. Auch das neue iPhone X ist bereits für AR-Anwendungen ausgelegt.

Im Interview mit der britischen Vogue äußerte sich Cook dahingehend, dass voraussichtlich kein Sektor oder Industrie von Augmented Reality (AR) unberührt bleiben wird.  

Seit dem Rollout von ARKit, dem Entwicklungskit für AR-Anwendungen, hätten bereits die ersten Händler damit begonnen, die Technologie in ihre Apps zu integrieren, so Cook.

So hätten zum Beispiel im letzten Monat Ikea und Anthropologie neue Apps veröffentlicht, um Kunden neue Stühle und Lampen in einer 3D-Umgebung zu zeigen, so der Apple-Chef weiter.

Meldung gespeichert unter: Augmented Reality (AR)

© IT-Times 2017. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...