Apple bleibt führender Smartphone-Anbieter in den USA

Freitag, 04. Mai 2012, 10.51 Uhr

NEW YORK (IT-Times) - Die Marktforscher aus dem Hause NPD Group sehen Apple weiter als den führenden Smartphone-Hersteller in den USA. Allerdings ist dem Mac-Hersteller der Konkurrent Samsung dicht auf den Fersen, der seinen Marktanteil kräftig steigern konnte.

Apple (Nasdaq: AAPL, WKN: 865985) konnte im ersten Vierteljahr 2012 weltweit 35 Millionen Smartphones verkaufen, dass reichte allerdings nicht, um sich weltweit an der Spitze zu halten. Hier wurde Apple bereits von Samsung entthront, wobei die Koreaner geschätzte 44,5 Millionen Smartphones verkaufen konnten, so die Marktforscher aus dem Hause Strategy Analytics.

In den USA konnte Apple aber noch seine führende Position behaupten. Die Marktforscher aus dem Hause NPD Group schreiben Apple nunmehr einen Marktanteil von 29 Prozent im amerikanischen Smartphone-Sektor zu, so der Branchendienst BGR mit Verweis auf die NPD-Zahlen. Samsung konnte seinen Marktanteil allerdings noch kräftiger ausbauen und kam zuletzt auf einen Marktanteil von 24 Prozent im US-Smartphone-Markt.

© IT-Times 2014. Alle Rechte vorbehalten.
Kommentare
0 Kommentare