Apple bestätigt iPhone-Deal mit China Unicom

Freitag, 28. August 2009 14:57
Apple_iPhone_3GS.gif

HONGKONG (IT-Times) - Nach langen Verhandlungen hat sich der US-Computerhersteller Apple (Nasdaq: AAPL, WKN: 865985) mit dem chinesischen Telekomspezialisten China Unicom auf einen 3-Jahresvertrag geeinigt.

Demnach wird künftig der zweitgrößte chinesische Mobilfunk-Carrier China Unicom das iPhone exklusiv in China vermarkten, wobei das iPhone im vierten Quartal 2009 in China auf den Markt kommen soll. Über Preise bzw. Tarife wurde zunächst nichts bekannt. Jedoch kündigte China Unicom CEO und Chairman Chang Xiaobing an, das man das Apple-Handy zu wettbewerbsfähigen Preisen auf den Markt bringen werde. Damit dürfte das iPhone auch in China subventioniert werden. Die Analysten aus dem Hause Bank of America Merrill Lynch rechnen damit, dass das iPhone in China zwischen 99 und 299 US-Dollar mit einem 2-Jahresvertrag kosten wird.

Mit dem Marktdebüt in China steigt Apple in einen der am schnellst wachsenden Mobilfunkmärkte der Welt ein. China verzeichnete zuletzt mehr als 650 Mio. Mobilfunknutzer, wobei China Unicom zuletzt rund 133 Mio. Kunden betreute. China Unicom unterstützt als einziger Provider den für das iPhone wichtigen WCDMA-Standard. Die Kundenkartei des Marktführers China Mobile umfasste dagegen zuletzt mehr als 450 Mio. Mobilfunkkunden.

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...