Apple baut Apple Stores um und entfernt iPad Smart Signs

iPad Smart Signs

Donnerstag, 27. August 2015 11:11
Apple Store Hangzhou

CUPERTINO (IT-Times) - Mehr als vier Jahre nach dem Apple seine Apple Stores mit iPads bestückt hat und diese zu interaktiven Preisschildern umfunktioniert hat (Smart Signs), schlägt der Mac-Hersteller einen etwas anderen Kurs ein.

Wie der Branchendienst Tech Republic berichtet, macht Apple Schluss mit dem Smart Signs Konzept. Über die im Apple Store ausgestellten iPads konnten sich Kunden und Interessenten bislang über Preise, Gewährleistungsrechte und Funktionen der Apple-Geräte informieren. Der iPad fungierte damit als interaktives Info- und Verkaufsterminal in einem Gerät.

Nunmehr sollen die Smart Signs durch Geräte mit speziellen Apps auf iPhones, iPads und Macs ersetzt worden sein. Will der potenzielle Kunde mehr über das Produkt erfahren, muss die App geöffnet werden.

Meldung gespeichert unter: Apple Stores

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...