Appell für Regulierung mit Augenmaß und Weitsicht

Dienstag, 18. September 2012 11:07
VATM

350 Gäste aus Wirtschaft, Politik und Medien beim VATM-Sommerfest in Berlin

Köln, 18.09.2012. Der Glasfaser- und LTE-Ausbau, die jüngsten Regulierungsentscheidungen, die Schließung der weißen Flecken sowie die Energiewende waren die beherrschenden Themen beim Treffen der Telekommunikationsbranche auf dem VATM-Sommerfest in Berlin. Rund 350 Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Medien begrüßte Gerd Eickers, Präsident des VATM, beim Branchentreff im Szeneclub „40seconds“ mit Blick über die Dächer der Hauptstadt.

Eickers sagte in seiner Begrüßungsrede voraus, dass die Energiewende die TK-Branche noch kräftig umtreiben werde. Das intelligente Stromnetz (Smart Grid) benötige leistungsfähige Telekommunikationsnetze und Schnittstellen. „Damit aber auch der Breitbandausbau insgesamt weiter voranschreitet, muss politisch endlich dafür gesorgt werden, dass die Wirtschaft die erforderlichen Vorprodukte zu marktüblichen, wettbewerbs- und investitionsfreundlichen Preisen beziehen kann", unterstrich der VATM-Präsident die Bedeutung eines gerechten Mietpreises für die Teilnehmeranschlussleitung (TAL).  

Markus Haas, Geschäftsführer Corporate & Legal Affairs bei Telefónica Deutschland, begrüßte im Namen der TK-Branche, dass seitens der Regulierung nach den Turbulenzen der politischen Debatten im vergangenen Jahr von dem Instrument eines Breitbanduniversaldienstes abgesehen wurde. Der wettbewerbsgetriebene Breitbandausbau bewirke immer noch am schnellsten den größtmöglichen Erfolg, sagte er.

Die Politik rief Haas dazu auf, keinen einseitigen Fokus auf die Energiewende zu setzen, sondern die Bundesnetzagentur auch für die Regulierung des TK-Marktes ausreichend auszustatten. Eine Personalknappheit in der Regulierungsbehörde führe derzeit zu einem erheblichen Stau von Anträgen für Richtfunkstrecken, die für den Ausbau hochleistungsfähiger Mobilfunknetze zwingend erforderlich seien. Der Gesamtmarkt benötige die nächsten Jahre Kapazität für 30.000 Anträge pro Jahr. „Die derzeitige Kapazität ist bei weniger als der Hälfte“, so Haas. Er sprach sich für eine Regulierung mit Augenmaß und Weitsicht aus, beispielsweise bei den Mobilfunkterminierungsentgelten. Erfreulich sei, dass der Breitbandausbau in Deutschland allen Schwierigkeiten zum Trotz voranschreite und dass der Umsatz mit mobilen Daten sowie die Zahl der Internetanschlüsse kontinuierlich nach oben gehen.

Auch Anne Ruth Herkes, seit einem halben Jahr Staatssekretärin im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, verwies als Vertreterin der Bundesregierung bei ihrem ersten VATM-Sommerfest-Besuch am Donnerstag auf die dynamische Marktentwicklung und weitere Potentiale – beispielsweise bei den intelligenten Stromnetzen, der Internetkommunikation oder Cloud Computing. Der Netzausbau kommt Herkes zufolge gut voran: 51 Prozent der Haushalte in Deutschland verfügten bereits über Netzgeschwindigkeiten von 50 Mbit/s und mehr. Für das Ziel der Bundesregierung, 75 Prozent Versorgung bis 2014 und Flächendeckung bis 2018, warb Herkes weiterhin um die Unterstützung der Branche. Die Staatssekretärin: „Breitband hat in der Politik auf allen Ebenen Priorität.“ Investitionen müssten jedoch von den Unternehmen kommen und nicht von der öffentlichen Hand, so Herkes. Allerdings gelte es, Synergiepotenziale aus vorhandenen öffentlichen Infrastrukturen noch intensiver zu nutzen. Deutschland sei für Innovationen und Dienstleistungen für das digitale Zeitalter gut aufgestellt. „Lassen Sie uns den digitalen Wandel gemeinsam gestalten",  so Herkes in Berlin abschließend zur Branche.

Das VATM-Sommerfest fand mit freundlicher Unterstützung von Hauptsponsor Telefónica Deutschland sowie von Huawei Technologies Deutschland, der Schufa Holding und Versatel statt.

Informationen/Rückfragen

Verband der Anbieter von Telekommunikations- und Mehrwertdiensten e.V.

VATM-Geschäftsstelle

Corinna Keim, Maria Schlechter-Heims

Frankenwerft 35

50667 Köln

Telefon: 02 21/ 3 76 77 – 25

Telefax: 02 21 / 3 76 77 – 26

VATM im Internet: www.vatm.de

mailto: presse@vatm.de

Meldung gespeichert unter: VATM

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...