AOL will VIVA-Aktionären kein Angebot unterbreiten

Freitag, 16. August 2002 17:54

AOL Time Warner Inc (NYSE: AOL<AOL.NYS>; WKN: 502251<AOL.FSE>): Der US-Konzern AOL Time Warner wird VIVA-Aktionären wohl kein Übernahmeangebot machen. Das geht aus Presseberichten hervor.

AOL sehe derzeit keine rechtliche Notwendigkeit den VIVA-Aktionären ein Übernahme-Angebot zu unterbreiten. AOL Time Warner hält aktuell 30,6 Prozent der Anteile des Musik-Senders. Weitere Anteile halten Vivendi Universal (15,3 Prozent) und IN-motion (knapp sechs Prozent).

AOL hatte kürzlich seinen Anteil um 15,3 Prozent erhöht. Diesen 15,3 Prozent-Anteil hatte der Konzern von EMI für 52,29 Millionen Euro übernommen. Auch AOL-Konkurrent Viacom hatte damals Interesse daran bekundet. (aet)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...