AOL will Internetzugangsgeschäft mit Web Servicegeschäft fusionieren

Dienstag, 13. Dezember 2011 11:04
AOL2.gif

NEW YORK (IT-Times) - AOL plant offenbar eine umfassende Reorganisation seiner Geschäftsbereiche. So sollen das Internetzugangsgeschäft und das Web Servicegeschäft miteinander kombiniert werden, meldet Bloomberg mit Verweis auf Aussagen von AOL-Chef Tim Armstrong.

Die neue AOL Service Gruppe soll eine von vier neuen Business-Einheiten sein, die im Rahmen der Reorganisation entstehen sollen, so Armstrong in einem Interview. Detaillierte Pläne will der Manager am 14. Dezember vor Mitarbeitern präsentieren. Effektiv in Kraft treten soll die neue Geschäftsstruktur dann im Januar.

Die anderen drei Geschäftsdivisionen werden aus den Bereichen Werbung, lokale Serviceangebote und Huffington Post bestehen, so Armstrong weiter. Der Manager versucht seit Jahren das angeschlagene Internet-Portal auf die Erfolgsspur zurückzuführen, nachdem die Einnahmen aus dem Internetzugangsgeschäft stetig sinken. Durch mehr Inhalte sollen mehr Besucher auf die AOL-Seiten gelockt werden, wodurch die Online-Werbeerlöse langfristig steigen sollen.

Meldung gespeichert unter: AOL

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...