AOL will in mehr als 30 Ländern operieren

Montag, 17. September 2007 16:50
Time Warner

Die Online-Einheit des US-Medienkonzerns Time Warner kündigt im Rahmen des jüngsten Werbedeals mit Hewlett-Packard eine Auslandsoffensive an. In den nächsten beiden Jahren wolle man in mehr als 30 Ländern mit seinen Online-Services vertreten sein. Derzeit deckt AOL mit seinem Online-Angebot gerade Mal acht Länder ab.

Entsprechend ehrgeizig äußerte sich AOL-Chief Operating Officer Ron Grant am heutigen Monat gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters. Das Unternehmen stellte im Vorfeld seine neue Werbeplattform Platform A vor, die Werbetreibenden noch zielgerichtere Werbung erlauben soll. Gleichzeitig schloss AOL einen Vermarktungsvertrag mit der deutschen AdLink in Europa.

Folgen Sie uns zum Thema und/oder Time Warner via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Time Warner

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...