AOL will ein Drittel seiner Mitarbeiter entlassen

Donnerstag, 19. November 2009 15:32
AOL

NEW YORK (IT-Times) - Der Online-Spezialist AOL will nach der Ausgliederung als selbständiges Unternehmen rund ein Drittel seiner Belegschaft entlassen. Vom geplanten Stellenabbau dürften rund 2.300 der rund 6.900 Mitarbeiter bei AOL betroffen sein.

Durch die geplanten Stellenkürzungen will AOL seine Kosten um jährlich rund 300 Mio. US-Dollar senken. Das Unternehmen litt zuletzt unter der Abwanderung von Internetzugangskunden, gleichzeitig beeinträchtigte die US-Konjunkturkrise auch das Online-Werbegeschäft. AOL soll am 9. Dezember von Time Warner abgespalten und anschließend am 10. Dezember erstmals wieder eigenständig an der Börse unter dem Tickersymbol “AOL” notieren. (ami)

Meldung gespeichert unter: AOL

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...