AOL wächst im Anzeigengeschäft - Aktienrückkaufprogramm aufgelegt

Internet & Services

Donnerstag, 7. August 2014 16:18
AOL

NEW YORK (IT-Times) - Das amerikanische Internet-Portal AOL ist im vergangenen zweiten Quartal kräftig gewachsen. Vor allem bei Online-Anzeigen hat das Unternehmen deutlich zugelegt, wobei das Plattform-Geschäft nunmehr als profitabel gilt.

Für das vergangene zweite Quartal 2014 meldet AOL einen Umsatzanstieg um 12 Prozent auf 606,8 Mio. US-Dollar. Das Online-Werbegeschäft kletterte dabei um 20 Prozent auf 451,7 Mio. US-Dollar. Dabei hat dem Unternehmen nicht zuletzt die Übernahme der Video-Plattform Adap.tv geholfen. Das Plattform-Geschäft wuchs um 54 Prozent auf 247,1 Mio. US-Dollar, wobei die Division ihre Verluste auf 5,0 Mio. Dollar reduzieren konnte. Über das Plattform-Geschäft können Werbetreibende freie Werbeplätze auf Webseiten und in Online-Videos kaufen. Dieses Geschäft soll im zweiten Halbjahr 2014 profitabel sein, so AOL-Finanzchefin Karen Dykstra.

Im traditionellen Geschäft mit Internetzugangsservices fielen die Umsätze um 4,7 Prozent auf 203,8 Mio. Dollar. AOL verzeichnet bei Internetzugangsservices seit Jahren rückläufige Mitgliederzahlen. Die Verlagerung des Geschäfts auf Online-Werbeeinnahmen brachte AOL wieder zurück in die Erfolgsspur. Das Werbegeschäft mit Drittanbietern und Vermarktern kletterte auf 194,3 Mio. Dollar.

Meldung gespeichert unter: AOL

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...