AOL vertreibt künftig Paramount-Filme

Montag, 23. Oktober 2006 00:00

NEW YORK - Die Online-Einheit des US-Medienkonzerns Time Warner (NYSE: TWX<TWX.NYS>, WKN: 592629<AOL.FSE>) verkauft künftig über sein Videoportal AOL Video TV-Shows und Filme des Filmstudios Paramount Pictures.

Demnach sollen sowohl Klassiker wie „Breakfast at Tiffany`s“ und „Chinatown“ als auch Neuerscheinungen wie „Mission: Impossible III“ für 9,99 bis 19,99 Dollar zum Download bereit stehen. Die Preise für die Inhalte bewegen sich damit im Rahmen der konkurrierenden Angebote aus dem Hause CinemaNow, MovieLink und Guba.

Käufer könnten die Filme auf bis zu drei Computer oder portable Mediageräte überspielen, verspricht AOL. Die Abspielsysteme müssten lediglich die Microsoft Windows Media Player Technologie unterstützen, heißt es.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...