AOL und Microsoft schließen Video-Deal

Internet-Videos

Montag, 28. April 2014 08:24
AOL_black2.gif

NEW YORK (IT-Times) - Der Windows-Hersteller Microsoft hat einen Video-Content-Deal mit dem Internet-Portal AOL geschlossen. AOL-Inhalte auf HuffPost Live, Moviephone und von Multimedia-Partnern wie TMZ und Martha Stewart werden künftig über Microsoft Bing Apps für Windows und Windows Phone sowie über das MSN Netz verfügbar sein.

AOL verfügt inzwischen über eine Bibliothek von 900.000 Videos, während Microsofts Video-Plattform inklusive MSN rund 450 Millionen Nutzer erreicht. Mit dem Abkommen will AOL noch mehr Nutzer für seine Videoinhalte erreichen. Über finanzielle Details des Deals wurde zunächst nichts bekannt. AOL hatte zuvor bereits ähnliche Deals mit ESPN, Food Network und mit dem Wall Street Journal geschlossen, wie der Branchendienst VentureBeat berichtet. Ende März war AOL mit seiner Video-Syndication-Plattform AOL On in England an den Start gegangen. (ami)

Folgen Sie uns zum Thema AOL, Internet und/oder AOL via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: AOL

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...