AOL sichert sich Übertragungsrechte für ESPN-Videoclips

Video-Streaming

Donnerstag, 10. Oktober 2013 10:06
AOL_logo_new.gif

NEW YORK (IT-Times) - Der amerikanische Internetkonzern AOL baut sein Content-Angebot im Video-Bereich weiter aus und hat sich durch einen Deal mit ESPN den Zugriff auf entsprechende Videoclips (SportsCenter, Spiele-Highlights) gesichert.

Mit dem Syndication-Abkommen wird AOL künftig ESPN-Inhalte auf seinem Internet-Portal sowie auf AOL-Partnerseiten wie auf Huffington Post, der AOL On App und auf Internet-Fernseher zeigen dürfen. ESPN wird dabei für die Werbevermarktung verantwortlich zeichnen und die Umsätze entsprechend mit AOL (NYSE: AOL, WKN: A0YECX) teilen. Im Detail wird ESPN dem Internet-Portal AOL nicht nur ESPN-Videos, sondern auch News, Highlights und Analysen zur Verfügung stellen. In Zusammenarbeit mit AOL-Redakteuren will ESPN zu AOL-Artikeln die passenden ESPN-Videos zur Verfügung stellen. Der Content-Vertriebsdeal ist nach Angaben beider Firmen bereits am 8. Oktober in Kraft getreten.

Meldung gespeichert unter: AOL

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...