AOL rüstet zum Flatrate-Kampf

Montag, 20. November 2000 15:27

America Online Inc. (NYSE, AOL, WKN: 886631): Der Internet-Provider AOL rüstet sich derzeit für erwartete Auseinandersetzungen bei Flatrate-Angeboten in Deutschland. Wie bekannt wurde, verschickt das Unternehmen derzeit CDs an verschiedene, repräsentative Bevölkerungsgruppen, mit denen Flatrate-Verträge zu unterschiedlichen Preisen abgeschlossen werden können.

Vor einigen Tagen hatte die Regulierungsbehörde für Post und Telekommunikation der Telekom die Bereitstellung einer Großhandelsflatrate für Internet-Serviceanbieter auferlegt. Preise wurden dabei allerdings noch nicht festgelegt. Bei AOL erwarte man, dass es deshalb schon bald zu weiteren Auseinandersetzungen in diesem Bereich kommen werde. Man wolle deshalb mit dieser Aktion im Vorfeld testen, welche Tarife besonders interessant seien und wie lange die Nutzer die jeweiligen Zugänge nutzten. Von der Auswertung dieser Aktion erwarte man vor allem auch neue Argumente für die erwartete Auseinandersetzung mit der Regulierungsbehörde.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...