AOL mit neuem Aktienrückkaufprogramm - Aktien auf Rekordhoch

Montag, 6. August 2012 10:09
AOL1.gif

NEW YORK (IT-Times) - Das amerikanische Internet-Portal AOL hat am Freitag zwar das Ende der Rückwärtsauktion bekannt gegeben, in dessen Rahmen eigene Aktien bis zu 400 Mio. US-Dollar zurückgekauft werden sollten, gleichzeitig legte das Unternehmen aber ein neues Rückkaufprogramm auf. AOL-Aktien klettern um 3,6 Prozent auf über 32 US-Dollar und damit auf ein neues Rekordhoch.

Demnach hat der AOL-Verwaltungsrat grünes Licht für den Rückkauf weiterer AOL-Aktien im Wert von bis zu 550 Mio. US-Dollar gegeben. Im Rahmen der Rückwärtsauktion (holländischen Auktion), in der AOL-Aktionäre (NYSE: AOL, WKN: A0YECX) bestimmen konnten, wie viel Aktien zu welchem Preis angedient werden sollten, kaufte AOL nach ersten Schätzungen 292.435 eigene Aktien für 30 US-Dollar und niedriger zurück. Damit wurden insgesamt 8,8 Mio. Dollar für den Rückkauf eigener Anteile ausgegeben. Schon im Vorfeld des Tender-Angebots im August 2011 hat AOL eigenen Angaben nach 14,8 Millionen eigene Aktien zum Durchschnittskurs von 14,11 Dollar zurückgekauft.

Meldung gespeichert unter: AOL

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...